Erdäpfelnocken in Kürbis-Paradeisersauce

Zutaten für 4 Personen

1 kg Erdäpfeln mehlig, in der Schale gekocht und geschält
250 g Mehl griffig
25 g Grieß
1 Ei
Salz
1 Zwiebel
500-600 g Hokkaido Kürbis
500 ml Paradeisersauce
100 ml Schlagobers
Basilikum, Oregano
Salz, Pfeffer

Gesamtzeit: 90-100 Minuten
Zubereitungszeit: 30 Minuten
Kochzeit: 60-70 Minuten

Zubereitung

Erdäpfeln waschen, in der Schale kochen, noch heiß schälen und auskühlen lassen (am besten über Nacht in den Kühlschrank stellen.) Die kalten Erdäpfel durch eine Erdapfelpresse oder einen Fleischwolf pressen.
Mit den restlichen Zutaten vermengen und zu einem glatten Teig verarbeiten.
Teig zu einer gleichmäßigen etwa daumendicken Rolle formen.
Mit der Teigspachtel in ca. 1 cm dicke Stücke teilen.
In schwach wallenden Salzwasser einlegen und nach dem Aufsteigen der Nocken noch eine Minute ziehen lassen.
Für die Sauce den Kürbis durchschneiden, entkernen und in kleine Stücke schneiden. Die Zwiebel schälen und fein schneiden.
In einer Pfanne etwas Öl erhitzen, die Zwiebel hineingeben und anschwitzen, den Kürbis dazugeben und einige Minuten anrösten. Mit Paradeisersauce ablöschen und für 15-20 Minuten schwach wallend köcheln lassen.
Die Sauce mit Schlagobers verfeinern.
Auf einem Teller die Nocken mit der Kürbis-Paradeisersauce anrichten und mit fein gehackten Basilikum und Oregano verfeinern.

Herzlichen Dank, Carina Laschober-Luif , dass wir dieses Rezept für unseren Foodblog verwenden dürfen und vor allem, dass wir es gemeinsam gekocht haben! Mehr über den wunderbaren gemeinsamen Nachmittag in unserer Storytime!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.
%d Bloggern gefällt das: